Implantate und Zahnersatz München

Die Versorgung mit Implantaten und Zahnersatz gehört zu unserem spezialisierten Behandlungsspektrum der Implantologie.

Ist ein Zahn weitgehend zerstört, muss er mit einer Krone versorgt werden. Der fehlende Zahn kann durch unsere Zahnärzte mit einer festsitzenden Brücke wieder geschlossen werden. Fehlen bereits mehrere Zähne, kann die Kaufunktion entweder mit einer Prothese, einer Teilprothese oder mit Hilfe von Implantaten wiederhergestellt werden. Es hängt also von der Größe der zu versorgenden Stelle ab, ob ein festsitzender Zahnersatz oder eine herausnehmbare Zahnprothese zum Einsatz kommt. In unserer professionellen Zahnarztpraxis in Schwabing helfen unsere Zahnärzte Ihnen gerne den idealen Zahnersatz für Sie zu finden. Sollten Sie weitere Informationen von Ihrem Zahnarzt benötigen, können Sie uns natürlich auch jederzeit anrufen oder auch eine Mail schreiben.

Zahn Implantation rund um München

Ein Zahnimplantat ist eine 8-16mm lange, künstliche Zahnwurzel. Sie wird an der Position in den Kiefer eingesetzt, an der ein fehlender Zahn lokalisiert ist. Das Implantat bzw. der feste Zahnersatz übernimmt die gleiche Aufgabe wie der natürliche Zahn und bietet einen ebenso sicheren Halt. Gesunde Nachbarzähne müssen so nicht mehr zur Verankerung überkront werden. Ersetzt wird nur der Zahn, der auch wirklich fehlt. Eine Vielzahl von Möglichkeiten und Materialien rund um die moderne Implantologie stehen unseren Patienten in unserer Praxis zur Verfügung. Hier werden Sie rund um das Thema Zahnimplantate beraten.

In den meisten Fällen werden Zahnimplantate aus Titan hergestellt, da das Material in der Praxis viele Vorteile bringt. Zum einen ist es sehr gut verträglich und löst in der Regel keine Abstoß Reaktion aus, zum anderen punktet es mit langer Haltbarkeit. Vor dem Einsatz des Implantates wird das Material angeraut, sodass es sich besser mit der Knochensubstanz verbindet und das Zahnimplantat besser mit dem Kieferknochen verwächst. Nach dem Setzen des Zahnimplantats muss dieses rund 4-6 Monate einheilen, bevor es mit einer Krone versorgt wird.es  mit einer Krone versorgt wird.

Professioneller Zahnersatz München

Durch Implantate können Kronen, Brücken oder Prothesen stabil verankert werden, wo im Zahnfleisch sonst keine Halteelemente mehr vorhanden sind. Die natürliche Kaufunktion unserer Patienten ist somit wiederhergestellt. Zahnimplantate vermitteln ein natürlicheres Gefühl als herkömmliche Prothesen und verhindern den gefürchteten Knochenschwund in zahnlosen Kieferabschnitten. Der Knochen wird hierbei nicht beschädigt. Somit können große Zahnlücken beseitigt werden. Weitere Informationen zu unseren Implantaten finden Sie auf der Infoseite unseres Implantat-Herstellers CAMLOG.

Profitieren Sie von „Zahntechnik made in Germany“

Sind Sie bei der KKH versichert? Dann dürfen Sie sich jetzt über ein besonderes Angebot freuen! Unser Labor Biodentis aus Leipzig bietet Zahnersatz für KKH-Versicherte – aus Kooperationsgründen mit dieser Krankenkasse – günstiger an als regulär.

Egal, ob Inlays, Brücken, Kronen oder Abutments die Sonderkonditionen des deutschen Meisterlabors Biodentis gelten für alle Arten von Zahnersatz, wie Implantate und Prothesen. Rufen Sie uns jetzt an oder besuchen Sie uns direkt in unserer Zahnarztpraxis in der Leopoldstraße in München und informieren Sie sich über unser Angebot und Zahnimplantate in München. Wir bringen Sie zum Strahlen, denn schöne Zähne sollten in aller Munde sein.

Zirkonoxid – optimale Eigenschaften für ein Zahnersatzmaterial

Bruchfest, ästhetisch, gut verträglich, geschmacksneutral, in weißer Farbe – Zirkonoxid ist ein moderner Hochleistungswerkstoff der Dentalmedizin und wird für metallfreien Zahnersatz aus Vollkeramik verwendet.


Das Material ist nicht nur weiß und gut verträglich, sondern von äußerst hoher Festigkeit, so dass es sich für metallfreie Kronen und Brücken empfiehlt – aufgrund der hohen Festigkeitswerte kann es sogar im Seitenzahnbereich, welcher einer hohen Kaubelastungen ausgesetzt ist, eingesetzt werden.


Ästhetisch steht diese Art der Vollkeramik den üblichen Metallkeramiken voran. Nach dem Einsetzen des Zahnersatzes empfehlen wir einen zeitnahen Kontrolltermin bei Ihrem Zahnarzt Schwabing. Auch danach helfen regelmäßige Terminvereinbarungen und Checks, Ihren Zahnersatz möglichst lange funktionsfähig zu halten.

Metallfreier Zahnersatz und Restaurationen aus Zirkonoxid- so gut wie die natürlichen Zähne durch Implantologie

Zirkonoxid, oder auch das weiße Gold genannt, kombiniert perfekte ästhetische Zahnmedizin mit überragenden Materialeigenschaften. Man kann also heute ohne Gold auskommen – von der kleinsten Glaskeramikfüllung bis hin zur mehrspannigen Brücke. Im sichtbaren Bereich, besonders am Zahnhals, hat dies den Vorteil, dass man keine unansehnlichen Gold- oder Silberränder sieht. Somit sieht das Ergebnis einem natürlichen Zahn sehr ähnlich.

 


Bei künstlichen Zähnen kann ein ästhetisch höchst ansprechendes Ergebnis erreicht werden. Insbesondere bei metallfreiem Zahnersatz kann die natürliche Farbe der Zähne optimal imitiert werden. Die Lichtdurchlässigkeit gleicht annähernd der eines normalen Zahnes. Besonders relevant ist ein Zahnersatz aus Vollkeramik für Patienten, die Metall im Mund aufgrund von Allergien, Geschmacksbeeinträchtigungen, Temperaturempfindlichkeit oder elektrischen Spannungen nicht vertragen und dennoch größere Lücken beseitigen und nicht auf das Gefühl und die Ästhetik von echten Zähnen verzichten wollen.

Vorteile eins implantatgetragenen Zahnersatzes

Während der Behandlung wird die Verankerung der künstlichen Zahnwurzeln direkt im Kieferknochen vorgenommen, wobei der Knochen nicht beschädigt wird. Hierfür stellt ein implantatgetragener Zahnersatz den stabilsten, festsitzenden Zahnersatz dar. Die künstlichen Zähne bzw. Zahnkronen werden in Form und Farbe an die angrenzenden echten und festen Zähne angepasst, sodass das Zahnimplantat nicht zu erkennen ist und kein Unterschied zwischen einem bestehenden Zahn und einem künstlichen Zahn sowie den anderen festen Zähnen, zu erkennen ist. Im Verlauf der Behandlung müssen zudem keine gesunden Zähne angeschliffen werden. Der vorhandene Zahn und der Knochen bleiben somit unversehrt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Zahnimplantate Knochenschwund, durch die natürliche Belastung des Kieferknochens, verhindern und sogar den Knochenaufbau unterstützen können.

Kosten einer Zahnimplantation

Der Kostenplan eines Zahnimplantates fällt meist deutlich höher aus als bei anderen Möglichkeiten der Behandlung, wie bei einem herausnehmbarem Zahnersatz. Diese, auf den ersten Blick, vergleichsweise hohe Kosten entstehen durch die aufwendige und intensive Behandlung. Die endgültigen Zahnimplantat Kosten können erst nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten festgesetzt werden. Die Übernahme der Kosten eines Zahnimplantates durch eine private Krankenkasse ist abhängig vom individuellen Versicherungsvertrag eines jeden Patienten. Bei anderen privaten Krankenkassen kann es sein, dass nur maximal ein Festzuschuss geleistet wird. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung müssen die Kosten selbst getragen werden. Jedoch haben gesetzlich Versicherte die Möglichkeit eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, wodurch die Kosten Zahnimplantat Kosten bei gesetzlichen Krankenkassen gesenkt werden können. Sollte der Festzuschuss weitere Fragen aufwerfen, sollten Sie Ihre Krankenkasse kontaktieren. Der genaue Kostenplan wird dann nach einer Untersuchung mit dem zuständigen Arzt erstellt.

Haltbarkeit eines Zahnimplantats

Dank der modernen Zahnmedizin gilt das Zahnimplantat heute als äußerst solide und haltbar im Vergleich zu einem kombinierten Zahnersatz, der einen herausnehmbaren Teil enthält. Wenn sowohl von Seiten des Patienten, als auch durch den behandelnden Zahnarzt eine dauerhaft gute Pflege gewährleistet wird, ist eine unbegrenzte Haltbarkeit des Zahnimplantats möglich. Das Zahnimplantat kann verlorene Zähne durch neue Zähne auf Lebenszeit ersetzen.

Häufig gestellte Fragen zu Zahnimplantaten

Dies ist eine der häufigsten Fragen. Nach dem Einsetzten des Implantats beträgt die Heilzeit etwa vier bis sechs Monate. Bis zum Zeitpunkt der Ausheilung, wird mit einem provisorischen Zahnersatz gearbeitet. Dieser darf nach der Implantation leicht belastet werden. Wenn das Implantat fest im Kieferknochen verankert ist, wird dem Patienten der eigentliche Zahnersatz bzw. die Zahnkrone eingesetzt.

Durch die moderne Diagnostik bestehen für unsere Patienten im Bezug auf die Implantation so gut wie keine Risiken. Sollte es vorkommen, dass Nebenwirkungen nach einer Implantat-Behandlung auftreten, stehen Ihnen unsere Spezialisten in unserer Praxis in München für eine nachträgliche Behandlung zur Verfügung. Jedoch ist ein Abstoßen eines eingeheilten Implantats, ebenso wie die Periimplantitis des Zahnfleisches sehr unwahrscheinlich.

Durch Prophylaxe wird die Wahrscheinlichkeit auf den Erhalt des Zahnimplantats, sowie der Zahnkrone deutlich gestärkt. Eine ordentliche Mundhygiene der Implantat-Patienten, regelmäßige Kontrolle und professionelle Zahnreinigung durch den Arzt zählen zur Basis der Vorbeugung. 

Ist die örtliche Betäubung abgeklungen, ist eine Kühlung der Wunde erforderlich. Kurze Zeit nach dem Einsetzen des Zahnimplantats, kann der Patient wieder trinken. In der Zeit, in der die lokal Anästhesie noch Wirkung zeigt, sollte auf die Einahme von Essen verzichtet werden. Während der Ausheilung sollte bevorzugt Weichkost gegessen werden. In den ersten Tagen nach der Implantation sollte zudem körperliche Anstrengung vermieden werden.

Sie sind in den besten Händen.

Durch unsere Mitgliedschaften in der DGI und DGZMK bieten wir in unserer Zahnarztpraxis in München eine Behandlung nach den neuesten Standards der Implantologie und den Einsatz modernster Verfahren.
 

Rufen Sie in unserer Praxis in München an!

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis in München!

 

Rufen Sie uns an oder buchen Sie Ihren Termin online. 

 

Wir sind gerne für Sie da.

Sprechzeiten
Mo 8:30 bis 12:30 - 14 bis 18 Uhr
Di 8:30 bis 12:30 - 14 bis 18 Uhr
Mi 8:30 bis 13:00 Uhr
Do 8:30 bis 12:30 - 14 bis 18 Uhr
Fr 8:30 bis 13:00 Uhr